Hochfrequenz -Ladegeräte: Blei-Batterien regenerieren

Symbol - Wirtschaftlichkeit durch große Zuverlässigkeit - Vorteil Stapler Batterie laden mit Blei-Batterie von Allgäu Batterie

Wirtschaftlichkeit durch große Zuverlässigkeit

Symbol - Nachhaltigkeit durch maximale Energieeffizienz -  Vorteil Stapler Batterie laden mit Blei-Batterie von Allgäu Batterie

Nachhaltigkeit durch maximale Energieeffizienz

Symbol - Rechtssicherheit durch professionelle Projektierung -  Vorteil Stapler Batterie laden mit Blei-Batterie von Allgäu Batterie

Rechtssicherheit durch professionelle Projektierung

Symbol - Arbeitsschutz durch fachmännische Prüfkonzepte -  Vorteil Stapler Batterie laden mit Blei-Batterie  von Allgäu Batterie

Arbeitsschutz durch fachmännische Prüfkonzepte

Es gibt viele Hochfrequenz-Ladegeräte. Doch wir bringen Wirtschaftlichkeit, Nachhaltigkeit, Rechtssicherheit und Arbeitsschutz in Einklang. Denn unsere HF-Ladegeräte sind die einzigen, die modular aufgebaut und individuell parametrierbar sind. Und mit einer hohen Energieeffizienz aufgrund eines Wirkungsgrads von bis zu 96% ist die Investition in ein Allgäu Batterie HF-Ladegerät nach circa zwei Jahren durch die eingesparten Stromkosten gedeckt.


Symbol Vorteil von laden von Staplerbatterie Alltrac® Plus - Maximale Energieeffizienz

Maximale Energieeffizienz

Symbol Vorteil von laden von Staplerbatterie Alltrac® Plus - Hohe Zuverlässigkeit

Hohe Zuverlässigkeit

Symbol Vorteil von laden von Staplerbatterie Alltrac® Plus - Zukunftsfähigkeit durch CAN-Bus-Kommunikation

Zukunftsfähigkeit durch CAN-Bus-Kommunikation

Symbol Vorteil von laden von Staplerbatterie Alltrac® Plus - Verlängerte Lebensdauer der Batterie

Verlängerte Lebensdauer der Batterie

Das High-End-Ladegerät ALLtrac® Plus lässt keine Wünsche offen. Eine nachhaltige Energieeffizienz durch moderne Hochfrequenz-Technologie gehören ebenso wie eine optimale Betriebssicherheit und hohe Servicefreundlichkeit zur Pflicht. Die Kür: ALLtrac® Plus bietet eine Vielzahl von Vorteilen, die es einzigartig machen. Technische Features wie Hochstromladung, automatische Batterieerkennung, Integrationen über CAN-Bus oder eine intelligente Vernetzung für Industrie 4.0 erleichtern Ihnen den Alltag in der Intralogistik. Und ganz nebenbei: Die Zukunftsfähigkeit ist durch Kompatibilität mit Lithium-Ionen-Batterien bereits heute gesichert!

GUT. BESSER. ALLTRAC® PLUS.

  • Leistung von 24V 60A – 220V 300A
  • Hohe Energieeffizienz durch Wirkungsgrad von bis zu 96%
  • Modularer Aufbau
  • Standardmäßige Servicekennlinien und individuelle Parametrierung
  • Automatische Batterieerkennung
  • Kommunikationsfähigkeit: Netzwerkanbindung, externe Anzeigen, Einsatzanalyse
  • Datenspeicher und -auswertung
  • Zahlreiche Optionen, wie Batteriemanagement, Schutzart IP54, Hochstromladung, CAN-Bus-Kommunikation


Ladegerät Alltrac® Plus  für Blei-Batterien

Um dieses Video ansehen zu können, müssen Sie Ihre Cookie-Einstellungen anpassen und die Kategorie "Marketing" akzeptieren.
Erneuern oder ändern Sie Ihre Cookie-Einwilligung


Symbol Vorteil Allround-Ladegerät ALLgo® - Universell einsetzbar - Laden von Blei-Batterien

Universell einsetzbar

Symbol Vorteil Allround-Ladegerät ALLgo® - Hohe Zuverlässigkeit - Laden von Blei-Batterien

Hohe Zuverlässigkeit

Symbol Vorteil Allround-Ladegerät ALLgo® - kurze Lieferzeiten - Laden von Blei-Batterien

Kurze Lieferzeiten

Das zuverlässige Allround-Ladegerät ALLgo® ist die universelle Lösung zur Ladung Ihrer Traktionsbatterien. Durch die Hochfrequenz-Technologie maximieren Sie auf der einen Seite die Energieeffizienz, auf der anderen Seite verlängern Sie die Lebensdauer Ihrer Batterien signifikant. Technische Features wie der modulare Aufbau, ein intelligenter Luftstrom, eine symmetrische Belastung des Netzes oder variable Kennlinien sorgen für eine hohe Betriebssicherheit und konkurrenzlose Servicefreundlichkeit – und das bei kinderleichter Bedienung.

DAS ALLGO® FÜR ALLE FÄLLE

  • Leistung von 24V 60A – 96V 150A
  • Hohe Energieeffizienz durch Wirkungsgrad von bis zu 96%
  • Modularer Aufbau
  • Standardmäßige Servicekennlinien und individuelle Parametrierung
  • Intelligenter Luftstrom
  • Symmetrische Belastung des Netzes
  • variable Kennlinien
  • Desulfatierungs- und Ausgleichsladung
Produktbild Allround-Ladegerät ALLgo® zum Laden von Blei-Batterien für Stapler

Um dieses Video ansehen zu können, müssen Sie Ihre Cookie-Einstellungen anpassen und die Kategorie "Marketing" akzeptieren.
Erneuern oder ändern Sie Ihre Cookie-Einwilligung


Symbol Vorteil von ALLgo® mini - Maximale Energieeffizienz auf kleinstem Raum durch kleinstes Ladegerät für Blei-Batterien

Maximale Energieeffizienz auf kleinstem Raum

Symbol Vorteil von ALLgo® mini - Onboard Fähigkeit - kleinstes Ladegerät für Blei-Batterien

Onboard-Fähigkeit

Symbol Vorteil von ALLgo® mini - Hohe Anwenderfreundlichkeit- kleinstes Ladegerät für Blei-Batterien

Hohe Anwenderfreundlichkeit

Das Einstiegs-Ladegerät ALLgo® mini für kleine Anwendungen zeigt seine wahre Größe durch innere Werte: Maximale Energieeffizienz durch Hochfrequenz-Technologie, variable Ladekennlinien für unterschiedliche Batterietechnologien und eine hohe Anwenderfreundlichkeit über Status-LEDs zeichnen unser kleinstes Ladegerät aus. Besonders praktisch ist die Onboard-Fähigkeit mit optionalem Losfahrschutz.

KLEIN WAR NOCH NIE SO GROSS

  • Leistung von 12V 20A – 24V 90A
  • Hohe Energieeffizienz durch Wirkungsgrad von bis zu 96%
  • Standardmäßige Servicekennlinien und individuelle Parametrierung
  • HF-Technologie
  • Intelligenter Luftstrom
  • Variable Ladekennlinien
  • Desulfatierungs- und Ausgleichsladung
Produktbild von ALLgo® mini - Einstiegs-Ladegerät zjm Laden von Blei-Batterien

Um dieses Video ansehen zu können, müssen Sie Ihre Cookie-Einstellungen anpassen und die Kategorie "Marketing" akzeptieren.
Erneuern oder ändern Sie Ihre Cookie-Einwilligung

Unsere Antworten auf Ihre Fragen

Für Blei-Traktionsbatterien werden in der Regel Hochfrequenz-Ladegeräte verwendet, da diese Technologie effizienter und schonender für die Batterien ist. Wenn Sie ein Hochfrequenz-Ladegerät für eine Blei-Traktionsbatterie suchen, achten Sie darauf, dass es eine Kennlinienauswahl bietet, um es auf die jeweils eingesetzte Batterie konfigurieren zu können. Diese Ladegeräte werden oft als „Traktionsbatterie-Hochfrequenzladegerät“ oder ähnlich bezeichnet.

Wichtig ist, dass das Ladegerät die richtige Spannung und Kapazität für Ihre Batterie hat und den Herstelleranweisungen entspricht. Hochfrequenz-Ladegeräte bieten oft zusätzliche Vorteile wie eine schnellere Ladegeschwindigkeit und eine bessere Batterielebensdauer. Zudem bieten sie oftmals spezielle Service-Ladefunktionen (z.B. Ausgleichsladung, Desulfatierungsladung) Stellen Sie sicher, dass das Ladegerät mit Ihrer spezifischen Blei-Traktionsbatterie kompatibel ist, um optimale Ergebnisse zu erzielen und die Batterie zu schützen.

Das richtige Laden einer Gabelstaplerbatterie ist entscheidend, um die Lebensdauer der Batterie zu maximieren und sicherzustellen, dass sie zuverlässig funktioniert. Hier sind einige grundlegende Schritte und Empfehlungen zum richtigen Laden einer Gabelstaplerbatterie:

Wann sollte ich die Batterie laden?

  • Ladezeitplan: Der Zeitpunkt zum Laden der Batterie hängt von ihrer Entladung ab. Idealerweise sollte die Batterie aufgeladen werden, bevor sie unter 20-30% ihrer Kapazität entladen wird, um Tiefentladungen zu vermeiden.
  • Niedrige Spannung: Wenn du während des Betriebs feststellst, dass die Spannung der Batterie deutlich abfällt und die Leistung nachlässt, ist dies ein Zeichen dafür, dass die Batterie aufgeladen werden sollte.

Wie lade ich die Batterie richtig?

  • Richtiges Ladegerät: Verwende ein Ladegerät, das für die eingesetzten Batterien geeignet ist und den Herstellerangaben entspricht. Das Ladegerät muss die richtige Spannung und den korrekten Ladestrom haben.
  • Korrekte Anschlüsse: Schließe das Ladegerät gemäß den Anweisungen des Herstellers an die Batterie an und achte darauf, dass die Polarität korrekt ist.
  • Ladeplatz: Lade die Batterie in einem gut belüfteten Bereich, um Wasserstoffansammlungen zu verhindern. Stelle sicher, dass der Ladeplatz frei von brennbaren Materialien ist. Die gesetzlich festgelegten Vorschriften sind dabei zu berücksichtigen.
  • Ladekurve: Lade die Batterie gemäß der vom Hersteller empfohlenen Ladekurve. Dies umfasst normalerweise eine Anfangsphase mit konstantem Strom, gefolgt von einer Phase mit konstanter Spannung und einer Erhaltungsladung.
  • Überwachung: Überwache den Ladevorgang und stelle sicher, dass die Batterie nicht überladen wird. Moderne Ladegeräte haben oft eingebaute Überwachungsfunktionen.
  • Wasserstand: Überprüfe den Wasserstand in den Zellen der Batterie und füge bei Bedarf (nach abgeschlossener Ladung) entmineralisiertes Wasser hinzu, um die Platten immer ausreichend zu bedecken.
  • Sicherheit: Trage bei der Handhabung von Batterien immer Schutzkleidung und Schutzbrille. Beachte die Sicherheitsanweisungen des Herstellers und die geltenden Sicherheitsvorschriften.
  • Wartung: Führe regelmäßige Kontrollen und Pflege der Batterien gemäß der Bedienungsanleitung durch. Eine regelmäßige Reinigung und Überprüfung durch geschultes Fachpersonal ist sehr empfehlenswert.
  • Gleichmäßige Ladung: Stelle sicher, dass die Batterie gleichmäßig geladen ist, um Ungleichgewichte in den Zellen zu vermeiden.

Die genauen Anweisungen können je nach Batterietyp und Hersteller variieren, daher ist es wichtig, die Empfehlungen des Batterieherstellers zu befolgen und gegebenenfalls professionelle Unterstützung in Anspruch zu nehmen. Das richtige Laden trägt dazu bei, die Lebensdauer und die Leistung der Gabelstaplerbatterie zu maximieren.

Beim Laden einer Blei-Säure-Batterie entsteht Wasserstoffgas (H2) und Sauerstoffgas (O2) durch die Elektrolyse des in der Batterie enthaltenen Wassers (H2O). Dieser Prozess tritt während des Ladevorgangs in den Batteriezellen auf, wenn elektrischer Strom durch die Batterie fließt.

Es ist wichtig zu beachten, dass Wasserstoffgas leicht entzündlich ist und sich in geschlossenen Räumen ansammeln kann. Daher ist eine gute Belüftung und das Einhalten von Sicherheitsvorkehrungen beim Laden von Blei-Säure-Batterien entscheidend, um das Risiko von Wasserstoffansammlungen und potenziellen Gefahren zu minimieren. Dies gilt insbesondere in industriellen Anwendungen wie Gabelstaplern, in denen Blei-Säure-Batterien häufig eingesetzt werden.

Eine Batterie gilt als tiefentladen, wenn sie so stark entladen wurde, dass ihre elektrische Spannung auf einen gefährlich niedrigen Wert abgesunken ist. Dieser Wert kann je nach Batterietyp und Hersteller variieren, liegt aber normalerweise zwischen 20% und 30% ihrer Nennkapazität. Eine Batterie sollte nicht wiederholt oder dauerhaft auf diesen kritischen Entladungszustand gebracht werden, da dies ihre Lebensdauer erheblich verkürzen kann.

Wenn eine Batterie tiefentladen wurde oder wenn ihre Kapazität im Laufe der Zeit abnimmt, kann die Desulfatierung und das Ausgleichen helfen:

  • Desulfatierung: Die Desulfatierung ist ein Prozess, bei dem Sulfatablagerungen auf den Batterieplatten gelöst werden, um die Batterieleistung zu verbessern. Dies kann mit speziellen Desulfatierungsgeräten oder -ladegeräten erfolgen. Der Prozess kann bei sulfatierten Batterien angewendet werden, um die Leistung wiederherzustellen, sollte jedoch nicht als Ersatz für eine ordnungsgemäße Wartung und Pflege verwendet werden.
  • Ausgleichsladungen: Bei einer Ausgleichsladung wird die Batterie zum Ladeschluss bewusst mit einem sehr kleinen Strom ca. 6h „überladen“. Damit wird sichergestellt, dass alle Zellen gleichmäßig geladen sind. Dies hilft, Ungleichgewichte in den Zellen zu korrigieren. Ausgleichsladungen sollten gemäß den Herstellerempfehlungen oder bei Anzeichen von Ungleichgewicht in den Zellspannungen durchgeführt werden.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Desulfatierung und das Ausgleichen von Batterien spezielle Schritte sind und nur dann durchgeführt werden sollten, wenn dies notwendig ist. Übermäßige oder unnötige Desulfatierung oder Ausgleichsladungen können zu Schäden an der Batterie führen. Die genauen Empfehlungen für Desulfatierung und Ausgleichsladungen können je nach Batterietyp und Hersteller variieren. Daher ist es ratsam, die spezifischen Anweisungen des Batterieherstellers zu konsultieren und gegebenenfalls professionelle Unterstützung in Anspruch zu nehmen, um sicherzustellen, dass diese Verfahren ordnungsgemäß durchgeführt werden.

Die Anzahl der Ladezyklen, die eine Blei-Säure-Batterie halten kann, hängt von verschiedenen Faktoren ab, darunter die Art der Blei-Säure-Batterie, die Art der Anwendung, die Entladungstiefe und vor allem die Wartung und Pflege der Batterie. Im Allgemeinen kann man jedoch sagen, dass eine gut gepflegte Blei-Säure-Batterie ca. 1500 Ladezyklen oder mehr erreichen kann.

Hier sind einige Faktoren, die die Lebensdauer einer Blei-Säure-Batterie beeinflussen:

  • Wartung: Die richtige Wartung spielt eine entscheidende Rolle. Regelmäßige Inspektionen, das Überwachen des Wasserstands, das Ausgleichen (Equalizing), die Reinigung der Batterie und das Einhalten der Herstellervorschriften sind entscheidend, um die Lebensdauer zu maximieren.
  • Entladungstiefe: Tiefere Entladungen reduzieren normalerweise die Anzahl der möglichen Ladezyklen. Daher ist es ratsam, die Batterie nicht zu stark zu entladen, um ihre Lebensdauer zu verlängern.
  • Art der Blei-Säure-Batterie: Es gibt verschiedene Arten von Blei-Säure-Batterien, darunter Nassbatterien, Gel-Batterien und AGM-Batterien. Nassbatterien haben bei optimaler Pflege eine Längere Lebenserwartung.
  • Betriebsbedingungen: Die Umgebungsbedingungen, wie Temperatur und Belüftung, können die Batterielebensdauer beeinflussen. Extrem hohe oder niedrige Temperaturen können die Batterie beeinträchtigen.
  • Richtige Ladetechnik: Das korrekte Laden der Batterie gemäß den Herstellerempfehlungen ist wichtig, um Überladung oder Minderladung zu vermeiden.
  • Alter: Batterien haben eine begrenzte Lebensdauer, selbst bei bester Pflege. Die Lebensdauer kann von Hersteller zu Hersteller variieren.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Anzahl der Ladezyklen nicht linear mit der Entladungstiefe korreliert. Eine Batterie, die nur teilweise entladen wird und dann aufgeladen wird, kann normalerweise mehr Ladezyklen erreichen als eine, die stark entladen wird. Daher ist eine konservative Entladungspraxis oft ratsam. Die richtige Wartung und Pflege der Blei-Säure-Batterie sind entscheidend, um ihre Lebensdauer und Leistung zu maximieren. Die genaue Anzahl der Ladezyklen kann je nach den oben genannten Faktoren variieren, aber die Wartung ist ein wesentlicher Einflussfaktor.

Das Ausgleichen einer Gabelstaplerbatterie, auch als Equalizing bezeichnet, sollte in der Regel in regelmäßigen Abständen durchgeführt werden, um die Batterielebensdauer und die Leistung zu erhalten. Die Häufigkeit kann von verschiedenen Faktoren abhängen, darunter die Nutzung der Batterie und die Umgebung, in der sie eingesetzt wird. Hier sind einige Richtlinien:

  • Wöchentlich: In vielen Fällen wird empfohlen, eine wöchentliche Equalizing-Ladung durchzuführen, insbesondere wenn die Gabelstaplerbatterie häufig und intensiv genutzt wird. Dies hilft, die Zellen auf dem gleichen Ladezustand zu halten.
  • Monatlich: Bei moderater Nutzung der Batterie kann es ausreichen, eine Equalizing-Ladung einmal im Monat durchzuführen. Dies kann helfen, Ungleichgewichte in den Zellen zu beheben.
  • Abhängig von den Zellspannungen: Eine präzisere Methode ist, das Equalizing basierend auf den Zellspannungen durchzuführen. Wenn du während der regelmäßigen Überprüfungen feststellst, dass die Spannungen in den Zellen auseinanderdriften (eine oder mehrere Zellen haben deutlich unterschiedliche Spannungen), sollte eine Equalizing-Ladung durchgeführt werden, um sie auszugleichen.
  • Nach einer Tiefentladung: Im Falle einer versehentlichen Tiefentladung oder Überentladung der Batterie ist es ratsam, eine Equalizing-Ladung durchzuführen, um mögliche Schäden zu minimieren.
  • Wartungsplan: Einige Batteriehersteller empfehlen spezifische Equalizing-Intervalle in ihren Wartungsplänen. Beachte die Empfehlungen des Herstellers, um die Lebensdauer deiner Batterie zu maximieren.

Während des Equalizing-Vorgangs wird die Batterie mit einem kleinen Strom bewusst überladen, um sicherzustellen, dass alle Zellen gleichmäßig voll    geladen sind. Dies hilft, Ungleichgewichte zu korrigieren und die Leistung der Batterie zu optimieren. Es ist wichtig, die spezifischen Empfehlungen des Batterieherstellers zu beachten und gegebenenfalls professionelle Unterstützung in Anspruch zu nehmen, da die Anforderungen je nach Batterietyp und Hersteller variieren können. Das richtige Ausgleichen trägt zur Verbesserung der Batterielebensdauer und -leistung bei.


Vernetzte Systemlösungen entdecken

Ein ALLtrac Plus Ladegerät ist eine feine Sache. Das volle Potenzial Ihrer Intralogistik-Ladeinfrastruktur können Sie aber nur ausschöpfen, wenn Sie Ihre Ladegeräte in der Gesamtheit betrachten. Wir realisieren Systemlösungen, mit denen wir die Vernetzung Ihrer Ladegeräte auf ein neues Level heben.


Jetzt Kontakt aufnehmen

CHRISTIAN HÖSL

Account Manager
Blei-Traktionsbatterien
+49 8374 24124-61

Ladegeräte für Blei-Traktionsbatterien