Blei-Traktionsbatterien

Als langjähriger Experte in der Blei-Batteriebranche wissen wir ganz genau, worauf es bei der Wahl der richtigen Blei-Säure-Batterie ankommt. Denn welche Batterie am besten passt, ist abhängig vom Anwendungszweck, den Einsatzbedingungen und den äußeren Einflüssen. Vertrauen Sie uns, um die perfekte Batterielösung für Ihre Gabelstapler und andere Traktionsanwendungen zu finden.

Mit uns sind Sie auf der sicheren Seite, denn unsere Traktionsbatterien stammen zu 100% aus europäischer Produktion. Damit stellen wir kürzere Lieferzeiten und die Einhaltung von europäischen Qualitätsstandards sicher. Gleichzeitig ermöglichen einzigartige technische Features eine maximale Betriebssicherheit und eine lange Lebensdauer der Antriebsbatterie. Und wir hinterlassen gemeinsam mit Ihnen einen kleineren ökologischen Fußabdruck.

Nonplusultra
Allgäu Batterie® PRO

  • Unsere Qualitätsbatterie für höchste Ansprüche
  • Maximale Kapazität in standardisiertem Zellgefäß: 4-7% mehr Kapazität als Allgäu Batterie® ECO
  • Höhere Lebensdauer als marktübliche Qualität
  • Verfügbar in allen gängigen Blei-Zelltechnologien (PzS, PzV, Aqualess, Power Square)

kostenoptimiert
Allgäu Batterie® ECO

  • Höhere Lebensdauer
  • 4% mehr Kapazität als handelsübliche Niedrigbauzelle durch mehr Elektrolyt
  • Maximierte Lebensdauer durch verbessertes Zelldesign (reduziertes Korrosionsrisiko und höhere Kurzschlussfestigkeit)
  • Kostenoptimierte Batterie für alle Anwendungen
  • Als PzS verfügbar

Wasserfüllung nicht vergessen:
Jetzt noch leichter mit ALLwater®

Entdecken Sie das batterie- und/oder netzbetriebene Gerät zur einfachen Befüllung Ihrer Batterie mit destillierten Wasser nach dem Ladevorgang.


Vorteile unserer Blei-Batterien

Aquamatik
Größere Gewindelänge
Qualitätströge
Gleitpoldurchführung
Doppelrohrausführung bei Elektrolytumwälzung (EUW)

Traktionsbatterien der Premium-Serie Allgäu Batterie® PRO genügen den höchsten Anforderungen. Im Vergleich zu handelsüblichen Blei-Batterien vereint die Allgäu Batterie® PRO höchste Qualität mit starker Leistung bei größter Sicherheit. Und in Kombination mit dem Hochfrequenz-Ladegerät ALLtrac® Plus erhalten Sie ein Energiepaket für Traktionsanwendungen, das seinesgleichen sucht.

Die Allgäu Batterie® PRO ist in vier Typen erhältlich. Je nach Einsatzzweck empfehlen wir Ihnen die für Sie passende Variante:

PzS Batterie (DIN) /
PzB Batterie (British Standard)

  • PzS (Standard-Panzerplatten-Batterie):
    Maßreihe L
  • PzB: britische Abmaße
    (Maßreihe E: schmaler als PzS)
  • Technologisch kein Unterschied

PzV Batterie / PzVB Batterie (Gel)

  • wartungsfrei
  • geeignet für sensible Anwendungen (Pharma, Lebensmittel, Chemie)
  • kein Austritt ätzender Flüssigkeit
  • keine Wasserbefüllung oder künstliche Entlüftung

Aqualess

  • Verlängerung des Intervalls zur Wasserbefüllung auf bis zu 12 Wochen
  • Voraussetzung: passendes HF-Ladegerät (angepasste Kennlinie, reduzierter Ladefaktor)

Power Square

  • verändertes Plattendesign: erhöhte Leistung, verlängerte Fahrzeit pro Entladezyklus

Die Neue in der Familie

Allgäu Batterie® ECO

Als kostenoptimierte Lösung mit 4% mehr Kapazität als die marktübliche Niedrigbauzelle eignet sich die Allgäu Batterie® ECO für den harten Einsatz. Durch den niedrigeren Elektrolytstand ist die Allgäu Batterie® ECO besonders gut vor Korrosion geschützt und garantiert Ihnen eine zuverlässige Energieversorgung für Ihren Gabelstapler. Darüber hinaus hat die Allgäu Batterie® ECO durch den vergrößerten Schlammraum eine höhere Kurzschlussfestigkeit gegenüber eine marktüblichen Batterie.

Übrigens: Mit den Hochfrequenz-Ladegeräten der Serie ALLgo® holen Sie das Maximum aus Ihrer Allgäu Batterie® ECO heraus.


Wasserfüllung leicht gemacht: ALLwater®

Die Befüllung einer Blei-Batterie mit destilliertem Wasser war noch nie so leicht: Mit ALLwater® bieten wir Ihnen ein batterie- und/oder netzbetriebenes Gerät, mit dem sauberes Wasser gemäß DIN 43530 von einem Wasserbehälter in eine Batterie gepumpt werden kann – und das schnell, sicher und kinderleicht.

Ihre Vorteile

  • All-in-One-Lösung mit einfachem Handling
  • Parallelbetrieb von Laden und Pumpen
  • große Personal- und Zeitersparnis
  • einfach umrüstbar
  • Entladewächter zum Schutz der Blei-Batterie

4 Varianten

Das ALLwater® kann an einem IBC-Fass angebracht (Variante IBC), an einer Sackkarre montiert (Variante Mobile), an einer Wand angeschraubt (Variante Wall) oder auf einer Werkbank aufgestellt werden (Variante Stand).

ALLwater Wall zur Wanbefestigung
ALLwater mit Standfuß
ALLwater mit IBC-Behälter
ALLwater auf der Sackkarre für mobile Anwendung


Unsere Projekte

Erfahren Sie mehr über die spannenden Projekte, die wir mit unseren Kunden umsetzen.


Unsere Antworten auf Ihre Fragen

Eine Traktionsbatterie, auch als Antriebsbatterie oder Zugbatterie bezeichnet, ist eine spezielle Art von Batterie, die für den Einsatz in elektrischen Fahrzeugen und Maschinen entwickelt wurde, die als „Traktionsfahrzeuge“ bekannt sind. Diese Batterien liefern die benötigte Energie, um Elektrofahrzeuge wie Gabelstapler, Elektroautos, Golfwagen, elektrische Schubkarren und andere Nutzfahrzeuge anzutreiben.

Traktionsbatterien sind in der Regel Blei-Säure-Batterien, Gel-Batterien oder fortschrittlichere Technologien wie Lithium-Ionen-Batterien. Die Spannungen dieser Batterien können je nach ihrer Anwendung und Konfiguration variieren. Hier sind einige gängige Spannungen für Traktionsbatterien:

  • 24 Volt: Dies ist eine gängige Spannung für kleinere elektrische Nutzfahrzeuge wie Golfwagen oder elektrische Schubkarren.
  • 36 Volt: Diese Spannung wird oft in mittelgroßen Elektrofahrzeugen und Gabelstaplern, sowie Kehrmaschinen verwendet.
  • 48 Volt: Dies ist eine häufige Spannung für größere Gabelstapler und einige elektrische Nutzfahrzeuge.
  • 72 Volt: In einigen schwereren Anwendungen wie großen Gabelstaplern und Elektrofahrzeugen kann eine Spannung von 72 Volt verwendet werden.
  • 80 Volt: Diese höhere Spannung wird in großen Industriegabelstaplern und speziellen Nutzfahrzeugen eingesetzt.

Die Wahl der Spannung hängt von der Größe, Leistung und den Anforderungen des Traktionsfahrzeugs ab und wird i.d.R. vom Fahrzeughersteller definiert.

Die Wahl zwischen einer Blei-Säure-Batterie und einer Gel-Batterie hängt von den spezifischen Anforderungen deines Anwendungsfall ab, da beide Batterietypen Vor- und Nachteile haben.

Blei-Säure-BatterienGel-Batterien
Vorteile:

Niedrigere Anschaffungskosten im Vergleich
zu Gel-Batterien.

Hohe Entladeströme, was sie für
Anwendungen mit hohem Energiebedarf
geeignet macht, wie z.B. Startbatterien in
Fahrzeugen

Robust und langlebig bei richtiger Pflege
Vorteile:

Versiegelte Bauweise, kein Säureaustritt, wartungsfrei

 Geringe Selbstentladungsraten




Nachteile:

Anfällig für Säureaustritt, was regelmäßige Wartung erfordert

Benötigen eine gute Belüftung, da sie Wasserstoffgas abgeben können

Nachteile:

Höhere Anschaffungskosten

Geringere nutzbare Kapazität

 Empfindlich gegenüber Überladung
 
Verringerte Lebensdauer bei hoher Belastung

Die Wahl zwischen Blei-Säure und Gel hängt von Ihren Prioritäten ab, wie Kosten, Wartungsaufwand, Entladungsanforderungen und Lebensdauer. Die Wahl zwischen PzS und PzV hängt von den Anforderungen deiner spezifischen Anwendung ab. PzS-Batterien sind leistungsstärker, erfordern jedoch mehr Wartung, während PzV-Batterien eine wartungsfreie Option darstellen.

Die ordnungsgemäße Pflege einer Gabelstaplerbatterie ist entscheidend, um ihre Lebensdauer zu verlängern und ihre Leistung aufrechtzuerhalten. Hier sind einige wichtige Schritte zur richtigen Pflege:

  • Regelmäßiges Aufladen: Lade die Batterie regelmäßig auf, bevor sie zu stark entladen wird. Idealerweise sollte die Batterie nicht unter 20-30% ihrer Kapazität entladen werden, um eine Tiefentladung zu vermeiden.
  • Ladezyklen: Versuche, die Anzahl der Lade- und Entladezyklen zu minimieren, da diese die Lebensdauer der Batterie beeinflussen.
  • Richtige Ladespannung: Verwende ein geeignetes Ladegerät, das die richtige Ladespannung und den richtigen Ladestrom für die Batterie liefert. Beachte die Herstellerangaben.
  • Wasserstand überwachen: Überwache den Wasserstand in den Batteriezellen regelmäßig. Füge bei Bedarf nach der Ladung entmineralisiertes Wasser hinzu, um sicherzustellen, dass die Platten immer ausreichend bedeckt sind. Achte aber darauf, die richtige Füllhöhe nicht zu überschreiten.
  • Sauber halten: Halte die Batterieoberfläche sauber und trocken, um Korrosion zu vermeiden. Vermeide es, Fremdmaterialien auf die Batterie zu legen.
  • Lüftung gewährleisten: Stelle sicher, dass der Bereich, in dem die Batterie aufgestellt ist, gut belüftet ist, um Gasansammlungen zu verhindern.
  • Temperaturkontrolle: Schütze die Batterie vor extremen Temperaturen, sowohl übermäßiger Hitze als auch Kälte, da dies die Leistung beeinträchtigen kann.
  • Wartung: Führe regelmäßige Inspektionen durch, um Anzeichen von Beschädigungen oder Säurelecks zu erkennen. Wende dich an Fachleute, wenn du Probleme feststellst.
  • Entgasung: Wenn die Batterie während des Betriebs stark entgast, kann eine Entgasungsanlage erforderlich sein, um die Sicherheit im Arbeitsumfeld zu gewährleisten.
  • Schulung: Stelle sicher, dass die Personen, die mit der Batterie arbeiten, geschult sind und die richtigen Sicherheitsvorkehrungen kennen.

Die genauen Pflegeanforderungen können je nach Batterietyp und Hersteller variieren. Daher ist es wichtig, die spezifischen Empfehlungen des Herstellers zu befolgen und gegebenenfalls professionelle Unterstützung in Anspruch zu nehmen. Eine ordnungsgemäße Pflege wird nicht nur die Lebensdauer der Batterie verlängern, sondern auch die Sicherheit am Arbeitsplatz gewährleisten.

Die Lebensdauer einer Gabelstaplerbatterie hängt von verschiedenen Faktoren ab, darunter die Art der Batterie, die richtige Pflege und Wartung, die Beanspruchung und die Betriebsbedingungen. In der Regel kann man jedoch erwarten, dass eine gut gepflegte Blei-Säure-Gabelstaplerbatterie etwa 5 bis 7 Jahre oder länger halten kann.

Hier sind einige Faktoren, die die Lebensdauer einer Gabelstaplerbatterie beeinflussen können:

  • Wartung: Regelmäßige Wartung, einschließlich des Überwachens des Wasserstands, Ausgleichsladungen (Equalizing), Reinigung und Inspektion, kann die Lebensdauer der Batterie verlängern.
  • Lade- und Entladeprozesse: Die richtige Handhabung der Lade- und Entladeprozesse ist entscheidend. Eine Tiefentladung oder Überladung kann die Lebensdauer der Batterie verkürzen.
  • Beanspruchung: Die Häufigkeit und Intensität der Nutzung der Batterie können ihre Lebensdauer beeinflussen. Batterien, die in anspruchsvollen 24/7-Industrieanwendungen eingesetzt werden, können schneller altern.
  • Betriebsbedingungen: Die Umgebungsbedingungen, wie Temperatur und Belüftung, können die Batterielebensdauer beeinflussen. Extrem hohe oder niedrige Temperaturen können die Batterie beeinträchtigen.
  • Batterietyp: Die Art der Batterie, sei es Blei-Säure, Gel oder eine andere Technologie, kann die Lebensdauer beeinflussen. Batterietypen wie Lithium-Ionen-Batterien können längere Lebensdauern haben.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Lebensdauer einer Gabelstaplerbatterie stark von ihrer richtigen Pflege und Handhabung abhängt. Das Einhalten der Empfehlungen des Batterieherstellers und regelmäßige Wartung sind entscheidend, um die Lebensdauer zu maximieren und die Kosten für Ersatzbatterien zu minimieren.

Das Gewicht einer Gabelstaplerbatterie variiert je nach ihrer Kapazität und Größe sowie dem verwendeten Batteriematerial. Im Allgemeinen wiegen Gabelstaplerbatterien aufgrund ihrer Blei-Säure-Zusammensetzung und ihrer Größe ziemlich viel. Hier sind ungefähre Gewichtsbereiche für typische Gabelstaplerbatterien:

Kleinere BatterieMittlere BatterienGroße Batterien
450 kg bis 900 kg900 kg bis 1.360 kgab 1.360 kg (Sonderfälle mit über 2.000 kg)

Es ist wichtig zu beachten, dass das Gewicht der Batterie ein wichtiger Faktor ist, wenn es darum geht, die Tragfähigkeit des Gabelstaplers und die Stabilität beim Betrieb zu berücksichtigen. Die genauen Spezifikationen und das Gewicht der Batterie werden normalerweise auf dem Batterieetikett oder in den technischen Unterlagen des Batterieherstellers angegeben, um sicherzustellen, dass der Gabelstapler sicher betrieben werden kann.

Ja, eine Gabelstaplerbatterie kann in bestimmten Fällen als Solarspeicher verwendet werden, aber es gibt einige wichtige Überlegungen und Einschränkungen zu beachten:

  • Kapazität und Spannung: Gabelstaplerbatterien sind normalerweise für den Einsatz in Gabelstaplern konzipiert und haben eine bestimmte Kapazität und Spannung. Wenn du sie als Solarspeicher verwenden möchtest, musst du sicherstellen, dass die Kapazität und Spannung der Batterie zu deinem Solarstromsystem passen.
  • Lebensdauer: Gabelstaplerbatterien sind in der Regel für häufige Lade- und Entladezyklen ausgelegt, was in einem Staplerbetrieb typisch ist. Solarbatterien erfordern oft weniger Zyklen, aber längere Entladungen. Die Lebensdauer der Batterie kann durch solche Entladungen beeinflusst werden.
  • Lade- und Entladetiefe: Du musst sicherstellen, dass du die Gabelstaplerbatterie nicht zu tief entlädst, da dies ihre Lebensdauer verkürzen kann. Ein Batteriemanagementsystem (BMS) kann hier hilfreich sein, um die Entladetiefe zu überwachen.
  • Ladegerät und Wechselrichter: Du benötigst ein geeignetes Ladegerät und einen Wechselrichter, um die Batterie mit Solarenergie aufzuladen und den gespeicherten Strom zu nutzen.
  • Umweltvorschriften: Beachte örtliche Vorschriften für die Entsorgung und das Recycling von Blei-Säure-Batterien, wenn die Batterie am Ende ihrer Lebensdauer ist.

Bevor Sie eine Gabelstaplerbatterie als Solarspeicher einsetzen, empfehlen wir dringend, die spezifischen Anforderungen und Empfehlungen des Batterieherstellers zu überprüfen und gegebenenfalls professionelle Beratung von Experten für erneuerbare Energien einzuholen. Es gibt auch speziell entwickelte Solarbatterien auf dem Markt, die für den Solareinsatz optimiert sind und möglicherweise besser geeignet sind als Gabelstaplerbatterien.


Jetzt Kontakt aufnehmen

CHRISTIAN HÖSL

Account Manager
Blei-Traktionsbatterien
+49 8374 24124-61


Erfahren Sie mehr

Blei-Traktionsbatterien