Einsparungen, die sich sehen lassen können
– AHTS kappt Lastspitzen mit neuer Ladetechnik

Steckbrief

Auftraggeber:
AHTS GmbH am Airport München

Branche:
Spedition und Transportlogistik

Projekt:
Ladegeräte für Blei-Traktionsbatterien und Optimierung des Lademanagements

Anwendungen

Lastspitzenkappung

Reduzierung der Energiekosten

Hochfrequenz-Ladetechnik


Herausforderung

Die AHTS GmbH am Münchner Flughafen ist Logistikdienstleister am Münchner Flughafen. Das Unternehmen ist spezialisiert auf europaweites Luftfrachthandling und -tracking und bietet von Sammelgutverkehren bis hin zu Expressdiensten eine Reihe an Speditions- und Logistikdienstleistungen an.

Geschäftsführerin Eva-Maria Schmidt setzt sich leidenschaftlich für Energiesparen und CO2-Reduktion ein. Ende 2023 wandte sie sich mit dem Ziel der Verbesserung an ihren Fahrzeuglieferant (STILL).

Die Kalenderfunktion des ALLtrac Plus ermöglicht die tagesgenaue Programmierung von Ladezeiträumen.

Lösung

Mit den Anforderungen von AHTS hat sich anschließend der Erstausrüster bei Allgäu Batterie gemeldet.

Darauffolgend hat Allgäu Batterie ein Konzept entwickelt, wie durch die Optimierung der Ladetechnik, Energiekosten eingespart und Lastspitzen reduziert werden können. Das Konzept beinhaltete Einzelladeplätze, kleinere Ladestationen und eine Wechselladestation, die auf zwei Hallen aufgeteilt wurden.

Eine wesentliche Effizienzsteigerung ergab sich durch den Wechsel von Trafo(50Hz)- auf Hochfrequenz-Ladetechnik. Insgesamt wurden 28 ALLtrac Plus Ladegeräte installiert, die alle mit einem Ampelsystem ausgestattet sind, um den Ladezustand schnell zu erkennen. Zusätzlich wurden drei Wechselbatterien der Serie Allgäu Batterie PRO zum Fuhrpark hinzugefügt. Diese unterstützen bei der Lastspitzenverschiebung und ermöglichen einen schnellen Wechsel sowie das Laden während der Tagschicht.

Darüber hinaus wurden über die Kalenderfunktion die Ladezeiten an den Ladegeräten eingestellt. Die Kalenderfunktion ist beim ALLtrac Plus standardmäßig enthalten. Die Datenanalyse hatte ergeben, dass immer gegen 1 Uhr eine Lastspitze entsteht, da hier alle Ladegeräte in die Hauptladephase gingen. Mit der Kalenderfunktion des ALLtrac Plus Ladegerätes und den Wechselbatterien konnten die Ladezeitfenster verteilt werden, sodass die Lastspitze künftig signifikant reduziert wird.

Ende Februar 2023 fand die Installation der neuen Ladetechnik statt. Bereits in den darauffolgenden Monaten zeigte sich deutlich, welche Einsparungen durch das neue Konzept und die Ladetechnik möglich sind: Im Zeitraum von Januar bis Juli 2023 wurden bereits 42.000 kWh weniger Strom verbraucht, und die Lastspitzen wurden deutlich reduziert (siehe Tabellen).

Das Projekt umfasste die Datenanalyse, Planungsphase mit Konzept, Umsetzung mit Montage und Ergebnisprüfung. Die Investition wird sicher voraussichtlich in ca. 2-3 Jahren amortisieren.

Das Projekt verdeutlicht wieder einmal wie wichtig Energieoptimierung ist. Hand in Hand mit Erstausrüstern und Endkunden entwickeln wir maßgeschneiderte Energiekonzepte – von großen Batteriespeichern bis hin zu Einsparungen durch die Wahl der richtigen Lade- und Batterietechnik.

Vergleich der Energieverbräuche vor und nach der Modernisierung der Ladetechnik

2022 (Januar bis Juli)
– vor der Modernisierung
2023 (Januar bis Juli)
– mit ALLtrac Plus
Einsparung
Energieverbrauch155.610kWh130.006kWh-16,5%
Lastspitze122kW88kW-28,1%
Messstelle Nr. 1: Energieverbrauch und Lastspitze im Vergleich
2022 (Januar bis Juli)
– vor der Modernisierung
2023 (Januar bis Juli)
– mit ALLtrac Plus
Einsparung
Energieverbrauch121.834kWh104.900kWh-13,9%
Lastspitze88kW78kW-11,3%
Messstelle Nr. 2: Energieverbrauch und Lastspitze im Vergleich

Vorteile der Ladetechnik

  • Einsparung von mind. 80.000 kWh im Jahr durch Aufrüstung der Ladetechnik
  • Amortisationszeit der Investition in weniger als 3 Jahren
  • Lastspitzenkappung durch programmierte Ladezeitfenster am ALLtrac Plus Ladegerät

Kennzahlen

Ladegeräte

  • 28x ALLtrac Plus mit Ampel-LED

Blei-Batterie

  • 3x Allgäu Batterie PRO als Wechselbatterie

„Durch die großartige Zusammenarbeit mit Allgäu Batterie profitieren wir mit dem neuen Energiekonzept von Energieeinsparungen und CO2-Reduktion.“

Eva-Maria Schmidt, Geschäftsführerin der AHTS GmbH



Ihr Ansprechpartner

ARMIN ZACH

Account Manager
Blei-Traktionsbatterien
+49 8374 24124-41


Blei-Traktionsbatterien entdecken

Erfolgsgeschichte AHTS GmbH