Elektrisierender Erfolg in Wackersdorf – Ladestation für Produktion und Logistik

Steckbrief

Auftraggeber:
BMW Group

Branche:
Automobilindustrie

Projekt:
Ladestation für Flurförderzeuge

Anwendungen

Hochfrequenz-ladetechnik

Effizient mit Wirkungsgrad 96%

Einfache Bedienung über Anzeige


Herausforderung

Die BMW Group mit Sitz in München und über 149.000 Mitarbeitern ist einer der größten Automobil- und Motorradhersteller weltweit. Die erste Zusammenarbeit zwischen der BMW Group und Allgäu Batterie kam bereits 2013 zustande.

Im Werk in Wackersdorf wurde im Jahr 2023 eine neue Ladestation für 46 Ladegeräte benötigt. Die spezifischen Anforderungen umfassten eine effiziente Raumnutzung und eine flexible Ladeinfrastruktur, die sich an verschiedene Batterietypen anpassen lässt.

Über ein Signalisationssystem wird schnell ersichtlich, ob eine Batterie vollgeladen ist.

Lösung

Die konstruktive Gestaltung der ALLtrac Plus Ladegeräte ermöglicht eine besonders platzsparende Montage. Die Ladegeräte überzeugen mit weiteren Vorteilen:

  • Frei programmierbar
  • Energieeinsparung durch hohen Wirkungsgrad von 96%
  • Vernetzung aller Ladegeräte
  • Auswertung der gesamten Ladedaten über Datenspeicher
  • Automatische Ausgleichsladungen am Wochenende zur Maximierung der Batterie-Lebensdauer

Zusätzlich zu den Ladegeräte wurde ein Signalisationssystem installiert, welches die Ladevorgänge optimiert, sodass die Batterien rollieren und eine möglichst lange Abkühlungsphase erhalten. Diese ist besonders für die Lebensdauer der Batterien wichtig.Mit Unterstützung von AIB Kunstmann bei der finalen Zeichnung und Umsetzung des Ladegeräte-Gestells montierte Allgäu Batterie die Ladetechnik im April 2024 in Wackersdorf.

Das Projekt wurde eng mit den verantwortlichen BMW Mitarbeitern, regionalen Lieferanten der Elektrotechnik, des Lüftungsbaus, des Stahlbaus und des Planungsbüros abgestimmt.

Allgäu Batterie und die BMW Group blicken bereits auf viele Jahre der gemeinsamen Zusammenarbeit zurück. So konnte Allgäu Batterie 2013 eine innovative Sonderlösung für dezentrale Hochstromladung mit HF-Ladegeräten anbieten, die nach einer Testphase im gesamten Motorenwerk München installiert wurden.

Bereits in den letzten Jahren konnten verschiedene Ladestationen und Ladeplätze für die BMW Group konzipiert und umgesetzt werden.

Größter Meilenstein in der Zusammenarbeit ist der Exklusivvertrag für Blei-Traktionsbatterien und Ladegeräte für die Produktionswerke in Deutschland und Österreich.

Ein Vorort-Expertenteam von Allgäu Batterie ist mitverantwortlich für die tägliche Pflege und Instandhaltung der Batterien und Ladetechnik, um einen absolut reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.


Vorteile der Ladestation mit ALLtrac Plus Ladegeräten

  • Einfache Bedienung: Signalisationssystem für verschiedene Batterietypen mit Anzeige
  • Maximierung der Effizienz: Hochfrequenz-Ladegeräte mit einem Wirkungsgrad von 96%
  • Optimale Platznutzung: Doppelstöckige Anordnung der Ladegeräte

Kennzahlen

Ladegeräte

  • 46 ALLtrac Plus Ladegeräte
  • Spannung: 24, 48, 80V
  • Ladestrom: 150-200A
  • 7 ALLtrac Easy Choice mit Kontroller und LED-Anzeige

Gestell

  • L-förmiges Ladegeräte-Gestell in doppelstöckiger Ausführung


Ihr Ansprechpartner

ERWIN FÜNGERLINGS

Key Account Manager
Blei-Traktionsbatterien
+49 8374 24124-55


Blei-Traktionsbatterien entdecken

Erfolgsgeschichte mit BMW Wackersdorf